Dr.-Friedrich-Drechsler-Straße 25 | 86609 Donauwörth
0906 – 981 6 982

Behandlungskonzept

Faultier | Dres. Jung – Fachzahnärzte Donauwörth

Behandlungskonzept

Im Normalfall wird Ihr Kind von Ihrem Zahnarzt, Haus-oder Kinderarzt zu uns überwiesen. Am besten rufen Sie dann bei uns in der Praxis an und vereinbaren einen ersten Termin.

Wie läuft die Behandlung ab?

1. Erstberatung
Der erste Termin ist sehr wichtig, denn er dient dazu, dass wir uns erst einmal kennenlernen. Beim ersten Termin behandeln wir in der Regel noch nicht (nur in absoluten Ausnahmefällen!), sondern wollen Ihr Kind erst einmal an die neue Umgebung und die neuen Menschen gewöhnen. Die kleinen Patienten dürfen sich in der Praxis umschauen und lernen, dass wir seine Freunde sind, ihm keinen Schaden zufügen wollen und ein Termin bei uns sogar Spaß machen kann!
Wir untersuchen Ihr Kind erst einmal ausführlich und kindgerecht. Das heißt, dass wir nicht nur Ihnen, sondern auch Ihrem Kind erklären, was bei der Behandlung passiert und wie der weitere Ablauf ist. Dazu verwenden wir besonders positive und verständliche Begriffe wie Schlürfi statt Sauger oder Schlafperlen statt Spritze.

2. Desensibilisierung
Wenn Ihr Kind sehr ängstlich ist, noch nie zahnärztlich behandelt wurde oder noch sehr klein ist, kann eine Desensibilisierung (Desens) sinnvoll sein. Ob eine Desens notwendig ist, entscheiden wir bei der Erstberatung.
Meistens reicht auch eine Desens-Sitzung aus, um einschätzen zu können, ob die Kinder im Wachzustand, mit Lokalanästhesie, im Wachzustand mit Lachgas, in Sedierung oder in Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) behandelt werden sollen.
Unsere Desensibilisierung basiert auf dem Tell-Show-Show-Do-Prinzip. Das heißt, dass wir dem kleinen Patienten kindgerecht zuerst erklären (tell), was getan werden soll. Nachfolgend zeigen wir dem Kind alle Schritte zuerst an der Zahnärztin oder einer Praxismitarbeiterin (show). Anschließend erfahren die Kinder die gleiche Aktion an sich selbst (show). Dabei verwenden wir wieder die positive Sprache. Erst zum Schluss führen wir dann aus (do), was vorher außerhalb des Mundes gelernt wurde.

3. Behandlung
Erst jetzt folgt der eigentliche Behandlungs-Termin. Schon zuvor entscheiden wir, ob mit Lokalanästhesie, im Wachzustand mit Lachgas, in Sedierung oder in Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) behandelt wird. Auch eine Kinderhypnose ist möglich.
Die Kontrolle nach der Behandlung erfolgt direkt danach bei uns und dann wieder regelmäßig bei Ihrem Zahnarzt/ Ihrer Zahnärztin.

4. Prophylaxe
Die regelmäßigen Prophylaxetermine (2x jährlich) werden bei Ihrem Zahnarzt/ Ihrer Zahnärztin durchgeführt. Sie helfen dabei, den Kindern auf einfach Weise zu erklären, warum Zahnpflege so wichtig ist, wie richtig Zähne geputzt wird, was Karies ist und was sie dagegen tun können, usw.
Professionelle Zahnreinigungen können Sie bei Ihrem Zahnarzt durchführen lassen oder gegebenenfalls einmalig bei uns.

Besprechung Eltern | Dres. Jung – Fachzahnärzte Donauwörth

Welche Behandlungen führen wir bei Kindern durch?

  • Ernährungsberatung/ Schwangerenberatungen
  • unsichtbare Füllungen an Milch und bleibenden Zähnen
  • Milchzahnkronen (glänzende aus Edelstahl oder weiße aus Vollkeramik (letztere sind keine Kassenleistung)
  • konfektionierte 6er Kronen bei bleibenden Zähnen
  • Milchzahn-Pulpotomien (Entfernung eines Teils des Zahnnervs)
  • Wurzelkanalbehandlungen an Milchzähnen
  • Extraktionen
  • Behandlung von MIH (Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation, Kreidezähne)
  • festsitzende Platzhalter nach frühzeitigem Zahnverlust
  • Entfernung des Lippenbändchens (Frenektomie)